"Wir sind am Zug!"

BlackSpot

Jens, deine neue Band heißt "The Firm Inc." - genauso wie ein Titel auf dem letzten gemeinsamen Funker Vogt-Album. Zufall?

Jens

Mittlerweile ist ja das "Inc" dazugekommen, aber die Basis beziehunsgweise Grundidee beruht auf dem Titel "The Firm". Man ist ja immer Ewigkeiten auf der Suche nach einem passenden Bandnamen. Aus 100 Ideen werden zehn, und irgendwann kommt der Gedankenblitz, und man hat das, was man will. Da die Lyrics von "The Firm"  - wie auch viele andere Songs vom letzten Album  - hauptsächlich auf meinen Ideen basieren, habe ich da auch kein schlechtes Gewissen, sondern verbinde damit Vergangenheit und Gegenwart.

BlackSpot

"Abgebrannt" ist der Titelsongs eures Debüts. Der Text liest sich wie eine Abrechnung, wie ein Brief an einen Freund, der keiner mehr ist. Ist der Adressat vielleicht Gerrit Thomas, dein Ex-Kollege von Funker Vogt?

Jens

Es wäre unglaubwürdig, wenn ich jetzt sagen würde, dass es nicht zum größten Teil an eine bestimmte Person gerichtet ist. Allerdings muss ich einschränkend erwähnen, dass natürlich nicht jedes Wort darauf beruht. Ein Text entwickelt sich aus einem Gefühl, aber irgendwann muss man auch die Gedanken zu einem vollwertigen Konstrukt zusammenfügen und dabei unweigerlich über den Tellerrand hinausschauen. Klar war allerdings, dass der Mensch, von dem ich mich emotional aufs Übelste betrogen fühlte, in meinen Lyrics seinen Platz finden wird.

BlackSpot

"Es ist mein neues Land - das alte ist abgebrannt": Ist das dein ganz persönlicher Haken unter das Kapitel FV?

Jens

Nein, der Haken war schon einige Zeit vorher gesetzt. Lange Trauer oder ein Leben, was von Wut geprägt ist, sind nicht mein Stil. Viel mehr war es mein Anliegen klarzumachen, dass man mich nicht klein bekommt, nur weil sich Einer in seiner "Wichtigkeit" überschätzt und meint, es würde ohne ihn nicht gehen. Aber auch an einige andere Ex-Wegbegleiter ist das Stück gerichtet. Mit einem Schlag wurden Mauern erbaut, und man war nicht mehr "Jens", sondern nur noch ein Typ, der ja schon immer Scheiße war. Aber auch da besinne ich mich gern auf Vergangenes und sage: "Hey, Fuck You! Das ist mein Weg". Amüsant wie meine Worte doch immer wieder ins Schwarze treffen.

BlackSpot

Deine Stimme ist ja unverwechselbar. Leider haben wir bisher nur ein Snippet gehört, aber es scheint so, als hättest du mit Guido Henning und Jan Abraham die perfekten Begleiter für sie gefunden. Wie würdest du euren Sound beschreiben und was macht ihn aus?

Jens

Wir wollen uns stiltechnisch ungern festlegen. Wichtig ist uns nur, einen Sound zu kreieren, der glaubwürdig ist, der geradeaus geht und der keine Gefangenen macht. Da wir mit unserer Zusammenarbeit ja noch ganz am Anfang stehen, kommen täglich neue Ideen hinzu, und wir lassen dem Sound von "The Firm Inc." alle Freiheiten in seiner Entwicklung.

BlackSpot

Schon nach kurzer Zeit war euer Debüt bei Poponaut und anderen gelistet, die 500 Stück limitierter Auflage dürften sicher schnell vergriffen sein. Hast du mit diesem "Hunger" deiner Fans gerechnet?

Jens

Welch Sympathie, Support und Neugier uns entgegenschlägt hat uns natürlich überrascht, auch wenn wir uns es insgeheim erhofft hatten. Es scheint eine ziemlich coole Symbiose aus Guido, Jan und mir zu sein. Wir sind am Zug! Die Leute wollen wieder klare Worte hören und nicht halbseidenen Kram, der aus dem Land der Märchen stammt.

BlackSpot

Apropos Hunger: Wann dürfen wir mit dem ersten full-length-Album rechnen?

Jens

Die Planungen beziehungsweise die Arbeiten am Album gehen in Richtung September. Ein großer Teil der Songs steht in seinen Strukturen, aber es liegt natürlich noch jede Menge Arbeit vor uns. Momentan experimentieren wir sehr viel und versuchen aus vielen kleinen Puzzleteilen ein Bild zu erschaffen.

BlackSpot

Der Name Kästel ist auch der eines ausgewiesenen "Frontschweines"... Lasst ihr die Sau dieses Jahr noch live raus und wenn ja, wo?

Jens

Unser erster offizieller Gig wird nach heutigem Stand als Co-Headliner bei der Dark Flower Live Night, am 3. Oktober 2015 über die Bühne gehen. Es ist aber gut möglich, dass es da noch Verschiebungen gibt. Mittlerweile gibt es jede Menge Anfragen, aber noch Nichts, was ich dir jetzt bestätigen könnte. "The Firm Inc." werden aber definitiv durch die Lande rollen, denn die Bühne ist und bleibt das zu Hause eines jeden Musikers.


BLACKSPOT, www, FB & Co

Babu, April 2015
 
 
 
 
 
 
2015  |   » BLACKSPOT «  |  » FOTO: JENS KÄSTEL «    Copyright © All rights reserved