TYSKE LUDDER

VIdeografie



Vita

Der name

Als "Tyske Ludder" (Deutsche Hure) wurden in Norwegen  einheimische Frauen bezeichnet und gedemütigt,  die im 2. Weltkrieg mit deutschen Landsern verkehrten.

Die Anfänge

Die drei Bandmitglieder kennen sich schon aus Schulzeiten, Olaf Reimer und Albert gingen bereits gemeinsame Wege als Deutsch-Punker, New-Romanticer und Waver, versuchten aber auch solo ihr Glück. Der EBM-Funke zündet, so ist in einem Interview nachzulesen, nach dem Besuch eines Front 242-Konzertes.

... und dann

Anderslautenden Gerüchten zum Trotz orientiert sich das Trio ab 1996 vor allem aus beruflichen Gründen neu. Interview-Zitat von Z67: "Uns war ziemlich schnell klar, dass der EBM-Bereich nicht den Geldsegen bringen wird, den wir in non-musikalischen Bereichen erreichen konnten." Nach einem Auftritt 2003 in Dessau nehmen die Drei dann erneut den gemeinsamen musikalischen Horizont in den Blick. Mit dem Album "Sojus" gelingt Tyske Ludder 2006 ein fulminanter Re-Start auf der EBM-Bühne.

Provokant und ehrlich - sowohl musikalisch als auch thematisch, so beschreiben Tyske Ludder selbst ihren Stil. Als überzeugte Friesen (denen eine gewisse Form der Eigensinnigkeit nachgesagt wird - die Red. aus eigenem (Er)Leben) wehren sie sich gegen jede Art von Schubladendenken, Konformität ist nicht ihr Ding. Harshe Elektronik mischt sich da bisweilen auch schon mal mit spanischer Gitarre ("Bambule). Mastermind Olaf komponiert und produziert, Z67 setzt die Beats und komponiert mittlerweile ebenfalls. Textlich gibt Albert den Ton an - und nimmt dabei seit 25 Jahren kein Blatt vor den Mund. Tyske befassten sich mit technologischem Irr- genauso wie mit kriegerischen Wahnwitz, US-amerikanischem Größenwahn oder religös-dogmatischem und politischem Wahn- und

andere Projekte

Harm Joy

Seit 2013 beschreitet Ølåf Å. Reimers zusammen mit dem Titans-Sänger Dan van Hoyel (San Francisco/USA) auch klassische Synthie-Pfade, gesäumt von entspanntem melodiösem Gesang im Stil der Ur-Covenant. Für 2014 ist das Debut-Album "Silver Lining of the Mushroom Cloud" angekündigt, Vorhörer gab es schon mit den EPs "Pain Decay" und "Inside out" (Juli 2014).

Diskografie

Alben


Mouseover für Trackliste

EPs

  • 1996: Creutzfeld EP
  • 2006: Creutzfeld EP – Re-Release der EP mit diversen Remixen
  • 2008: SCIENTific technOLOGY EP
  • 2013: Bambule EP

www, FB & Co

 
 
 
 
 
2014  |   » BLACKSPOT «  |   » FOTO: TYSKE LUDDER « Copyright © All rights reserved