RELEASES

Mono INC.

"Terlingua" heißt das neue und damit achte Studioalbum von Mono Inc. "Terlingua", das ist ein winziger Ort im Westen von Texas. Dort wollten Martin Engler und Co im Sommer vergangenen Jahres eigentlich nur einen kleinen Urlaub verleben. Die Eindrücke, die die Hamburger in der menschenleeren weiten Gegend sammelten, waren indes so gewaltig, dass sie ein Album daraus machten. Erscheinen wird es am 22. Mai mit 13 Songs, die, so Engler, die  Dunkelheit, Leere und Einsamkeit widerspiegelten, die er dort und noch nirgendwo sonst erlebt habe. Der Ort zwinge einen geradezu, die Dinge anders wahrzunehmen und neu zu reflektieren. Das Ergbnis: „Wir sind als Band gereift und mit dem neuen Album einen großen Schritt gegangen.
"Terlingua" sollte anders klingen als alles, was wir in unserer zehnjährigen Geschichte als Band gemacht haben", kündigt Matin Engler an. Das beste aus sieben Vorgänger-Alben von Mono INC übrigens ist live am 30. April bei einer Best-Of-Show im sauerländischen Attendorn zu sehen und zu hören. Hier geht's zum Bandprofil...

 

Saltatio Mortis

planen ein neues Album. Damit machen die Spielleute um Alea ihren Fans und sich selbst quasi ein Geschenk zum 15-jährigen Bandbestehen. Kürzlich hatten die Mittelalter-Rocker letzten Aufnahmetag für "Zirkus Zeitgeist", das mit 17 neuen Songs ab dem 14. August in den Läden stehen soll. Ab November heißt es bei der Tour dann Manege frei in elf deutschen Städten, darunter Köln, Bremen, Berlin, Hamburg, Dresden und München.
  

reADJUSTreADJUST

legen am 3. April mit der EP „Lazarus“ sechs neue Songs vor. Flankiert werden die Stücke von sechs Remixen, unter anderem von ES 23, Enter and Fall und In Good Faith. Das Trio mit Sitz in Leipzig und Wurzeln im Ruhrpott verspricht "die volle Breitseite der Mischung aus EBM, Dark Electro und starken Melodien". Die bereits im Januar releaste Single "Kontrollverlust" zum Reinhören gibt es als freien Download unter https://readjust.bandcamp.com. Und hier geht's zum Bandprofil...
 

DÜTT & DATT

Crematory

ist auf der Suche nach einem neuen Gitarristen. Matthias Hechler will sich nach 17 Jahren bei den Dark Metallern aus Westhofen aus privaten Gründen neu orientieren. "Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Matze für die tolle Zeit, denn er wird immer ein Teil von Crematory in unseren Herzen bleiben, und wir wünschen Ihm viel Glück auf seinem weiteren Lebensweg“, lauten die offiziellen Abschiedsworte der Band. Nunmehr ruft Crematory via Facebook dazu auf, sich auf die frei gewordene Stelle des Gitarristen zu bewerben. Wer sein Instrument beherrsche und vielleicht auch noch über Gesangstalent verfüge, könne sich per E-Mail mit Video an office@crematory.de melden.
 

Babu, 26. März 2015
 
 
 
 
 
2015  |   » BLACKSPOT «  |   » FOTO: BABU « Copyright © All rights reserved